KooperativerRaum.at

Architektur Stadt Land Gesellschaft

parasol sevilla foto: bernhard jenny

Ist die Instandsetzung der Architektur aus dem Geiste des Trash möglich?

Hinterlasse einen Kommentar

Hermann Czech – „Lässt sich mit dem theoretischen Rüstzeug der differenzierten Moderne auch aus den Strategien des Branding, Theming, Imagineering ein kritisches Entwurfspotential gewinnen? Ist es selbst in solchem Zusammenhang möglich, den Rezipienten nicht als bloßes Mittel, sondern als Adressaten einer Wahrhaftigkeit zu setzen? Künstlerische Wahrhaftigkeit schließt ja Elemente der Täuschung oder der Ironie nicht aus; es kann auch eine zynische Wahrhaftigkeit sein.“

Dieses Zitat stammt aus dem Eröffnungsvortrag des Architekturfestivals,
den sie in voller Länge hier nachlesen können:
http://www.turn-on.at/turn-on_13/de/eroeffnungsvortrag.htm

Die KooperativerRaum.at-Redaktion empfiehlt den reflexiven Text zur/über Architektur und ihre Veränderungen im besonderen als Architektur für Verkauf, des Marketing/Branding/Theming/Imagineering, Fake & Denkmal, der Kulturindustrie und des Trash …

________________
Autor
Hermann Czech
http://hermann-czech.at

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s